Naturheilkunde Mechthild Dresbach

Bachblütentherapie

Dr. Edward Bach wurde 1886 in England geboren. Als Arzt widmete er sich auch der Naturheilkunde und erfand die Bachblüten

Bach war davon überzeugt, dass die eigentliche Ursache einer jeden Krankheit in der seelischen, spirituellen oder emotionalen Sphäre zu finden ist und schon lange vor Ausbruch der körperlichen Symptome existiert. Hass, Stolz, Selbstsucht, Unausgewogenheit, Unkenntnis und Gier sind Beispiele dafür.

Die daraus resultierenden Gemütszustände ordnete er in 7 Gruppen ein: Angst, Unsicherheit, Interesselosigkeit, Einsamkeit, Mangelnde Abgrenzungsfähigkeit, Mutlosigkeit und Verzweiflung sowie zu starke Sorgen um Andere.
Eine echte Heilung kann nach Dr. Bach nur erfolgen, wenn der Patient die unguten Eigenschaften durch Arbeit an sich selbst beseitigt. Bach entwickelte ausgehend von den 7 Hauptgruppen der Gemütszustände ein System von 38 Persönlichkeitstypen, deren negative Seiten sich in den Eigenschaften von 38 Blüten widerspiegeln. Die Einnahme der passenden Blütenessenz (“Bachblüten”) soll eine Harmonisierung auf der seelischen und feinstofflichen Ebene bewirken und so dass die negativen, körperlichen Symptome aufgehoben werden.

Was sind Bachblüten?
Bachblüten sind homöopathische Aufbereitungen aus Auszügen von 37 verschiedenen Blüten wild wachsender Pflanzen. Hinzu kommt noch die Essenz Rock Water, die aus einem bestimmten Quellwasser gewonnen wird. Die Pflanzen werden nach den Vorgaben von Dr. Bach gesammelt und nach den von Dr. Bach beschrieben Methoden aufbereitet.

Sehr gute Erfahrungen konnte ich bisher auch bei Kindern sammeln, z.B. bei ADS(H), Schulproblemen, Angstzuständen u.v.m.

 

 

Naturheilkunde Mechthild Dresbach läuft unter Wordpress 4.9.24
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates